Butler-Service: Häufige Fragen

Was ist dieser Butlerservice?


Ein Butlerservice vermittelt dir einen ganz persönlichen Butler. Der steht dann zwar nicht, wie in alten Filmen, rund um die Uhr dezent in den Schatten deiner Wohnung verborgen, aber so ähnlich. Der moderne Butler von heute wartet im Internet auf dich und das bei fast allen Anbietern 24 Stunden am Tag. Deine Wünsche teilst du per SMS oder App mit, dein Butler macht sich sofort daran, diese zu erfüllen. Zahlen tust du auch ganz “modern”, meistens per PayPal.

Was für Wünsche kann ich mir denn erfüllen lassen?


Egal, was dir einfällt, ist erlaubt, so lange es eben legal/ nicht halb-illegal ist, bei manchen Anbietern auch mit der Einschränkung “keine rechtliche, finanzielle Beratung oder hochtechnische Anliegen”. Das macht ja auch Sinn, lässt aber noch eine Menge übrig: sei es das Heraussuchen eines passenden Fluges, auf Wunsch inklusive Buchung, sei es die Übersetzung einer kryptischen Inschrift auf der Sehenswürdigkeit, die du gerade besichtigst, sei es eine Pizza nachts um drei nach Hause geliefert, ohne, dass du selbst recherchieren musst, welcher Lieferservice um diese Uhrzeit überhaupt noch geöffnet hat. Auch ein Gedicht kannst du dir bei dem einen oder anderen Anbieter dichten lassen – das ist doch klasse!

Bestellt der Butler dann in meinem Namen?


Wenn der Butler für dich an die Öffentlichkeit tritt, stellt er sich meist einfach als dein Assistent vor, der für dich Einkäufe, Reservierungen usw. erledigt. Er wird dich dann nach weiteren Angaben fragen, wenn diese für bestimmte Aufgaben notwendig sind, zum Beispiel für Flugbuchungen. Das Ticket ist dann natürlich auf dich ausgestellt. Auch bei sonstigen online-Einkäufen wird dein Name etc. auf der Rechnung erscheinen. Dein Butler schaut für dich zwar durch das Angebot, wählt aus und klickt dann “bestellen”, alles aber in deinem Namen.

Kann ich mir auch was ganz Ausgefallenes wünschen?


Auf jeden Fall! Je ausgefallener und komplizierter ein Wunsch ist, um so mehr Zeit müsstest du selbst darauf aufwenden, ihn zur Erfüllung zu bringen. Oder du wüsstest gar nicht, wo du überhaupt anfangen solltest. Und genau da kommt dein Butler genau richtig: Beschreib ihm, was du willst, und er macht sich an die Erledigung. Manche der Anbieter werben explizit mit genau solch ausgefallenen Wünschen, die sie dir erfüllen könnten, zum Beispiel eine Flasche Champagner auf die Zugspitze geliefert, oder der Abwurf von einem Bund Rosen auf den Balkon deiner Angebeteten per Hubschrauber.

Was ist, wenn sich ein Wunsch nicht erfüllen lässt?


Manchmal kommt es vor, dass etwas technisch einfach nicht möglich ist oder andere Gründe auftauchen, die die Erfüllung deines Wunsches verhindern.Wenn es leider keine Fluggenehmigung für den Abwurf von Rosen per Hubschrauber gibt, kann auch der Butler nichts machen. In dem Fall wird er dir das aber kommunizieren und dir Alternativvorschläge unterbreiten. Haben alle Pizzerien schon zu, schlägt er dir vielleicht chinesisches Essen von dem Imbiss vor, der früh hab vier doch noch auf hat – oder er macht dir die Pizza gar selbst. Auch das wäre ja eine Möglichkeit, wenn auch eine wahrscheinlich teurere.

Ist das dann nicht schrecklich teuer?


Ja und nein. Ausgefallene Wünsche können schon teuer werden, aber das wären sie auch, wenn du sie ohne Butler wahr lassen werden würdest. Der Butlerservice schlägt in der Regel eine Gebühr auf deinen Wunsch oben drauf, manchmal nur ein paar Euro, manchmal generell 15-20 % des Preises. Aber immer gilt: Bevor etwas fest gebucht, geliefert, gekauft wird, sagt dir der Butler den dann anfallenden Endpreis, so dass du noch mal überlegen kannst, ob es dir das auch wirklich wert ist.

Was ist, wenn ich es mir mittendrin anders überlege?


Dann sag deinem Butler sofort Bescheid. Es kann sein, dass er dir seine Arbeit bis dahin trotzdem in Rechnung stellt, wenn er schon selbst viel Zeit, Mühe und auch Geld investiert hat. Schließlich kannst du auch bei einem Restaurantessen nicht mittendrin aufstehen und bekanntgeben, dass du jetzt doch nichts essen willst und deshalb nicht bezahlen. Geh also mit deinem Butler respektvoll um – bloß weil er dir rund um die Uhr zur Seite stehen will, heißt das nicht, dass du das missbrauchen solltest mit Scherzwünschen oder kontinuierlichem Es-sich-doch-anders-überlegen.

Was ist, wenn mein Wunsch aber doch zu teuer wird?


Wenn es mehr kostet, als du erhofft hattest, dir zwei Kisten Bier als Nachschub zum Camping an den verlassenen See liefern zu lassen, sagst du das einfach. Bevor dein Butler das Bier tatsächlich kauft und an dich lossendet, sagt er dir, wie teuer das sein wird – und an dieser Stelle kannst du immer noch sagen: “Nein, danke!”, oder dir nur eine Kiste liefern lassen. Die Preise, dir dir dein Butler sagt, sind immer Endpreise. Es kommen also keine weiteren Gebühren dazu; die Gebühr für den Butlerservice ist also schon inklusive.

Gibt es auch kostenlose Wunscherfüllung?


Manchmal ist die Wunscherfüllung wirklich kostenlos für dich. Der Service GoButler punktet da besonders: Hier zahlst du nur bei Dingen, die Geld kosten, also etwa den Kauf oder die Buchung von Artikeln, Events etc. Wenn du nur eine Frage zu beantworten hast, etwa wissen willst, wie das Wetter in New York gerade ist und nicht selbst nachschlagen willst, sucht dir GoButler die Antwort kostenlos raus. Die Anbieter, bei denen du eine monatliche Gebühr zahlst, sind in dem Sinne nicht kostenlos, nehmen aber keinen Aufschlag zum Beispiel auf den Einkauf, den sie für dich erledigen. Du zahlst bei ihnen dann nur, was du auch selbst im Supermarkt gezahlt hättest.

Kann ich meinen Butler nutzen, so oft wie ich will?


Generell wird zwischen Butler auf Abruf und Butler auf Monatsabonnement unterschieden. Den Butler auf Abruf kannst du in der Regel so oft mit deinen Wünschen bemühen, wie es dir beliebt und zahlst dann jedes Mal eine kleine Gebühr. Bei der zweiten Version, dem Butler auf Abo, zahlst du dagegen eine monatliche Grundgebühr, die einen gewissen Umfang bzw. vorher abgesprochene Arten von Leistungen umfasst. So ist etwa der Anbieter Alfredoo darauf spezialisiert, bestimmte Aufgaben rund um den Haushalt zu übernehmen: einkaufen, Pakete abholen, Müll wegbringen, frische Blumen besorgen, bügeln, Schuhe putzen, etc. Hier bestimmt du, wie viele Male pro Woche das alles passieren soll und nutzt den Butler dementsprechend oft.

Bekomme ich jedes Mal einen neuen Butler oder immer denselben?


Jeder Anbieter hat natürlich mehrere Butler, die sich um Anfragen kümmern, sonst würden sie all die Wünsche gar nicht erfüllen können. Bei manchen Anbietern gibt es momentan gar Wartelisten, weil sie so gefragt sind. Ob du nun immer denselben Menschen erwischt, der sich um dich kümmert, hängt vom Anbieter ab. Frag am Besten nach, falls dir das wichtig ist. Und wenn du einen Butler gefunden hast, der dich wirklich begeistert, kannst du sicherlich auch darauf bestehen, in Zukunft wieder genau diesen zu bekommen.

Kann ich rund um die Uhr Wünsche äußern?


Bei den meisten Anbietern ja. Es kann sein, dass dein Wunsch dann nicht immer sofort erfüllt werden kann – wenn du frische Brötchen von deinem Lieblingsbäcker willst, dieser aber erst in zwei Stunden aufmacht, wirst du wohl so lange warten müssen. Aber Wünsche, die nicht zeitgebunden sind, werden in der Regel rund um die Uhr erfüllt, und das so schnell wie möglich. Wenn du also mitten in der Nacht aufwachst und unbedingt ganz sicher sein willst, auch wirklich noch Karten für das nächste Konzert deiner Lieblingsband zu ergattern, sag’s dem Butler. Der kann dann im Internet Tickets buchen, während du weiterschläfst. Manche Anbieter sind aber nur zu bestimmten Uhrzeiten verfügbar – schau am besten auf unsere Übersichtsseite, da haben wir das als Kriterium aufgeführt.

Wie kontaktiere ich meinen Butler?


Deinen Butler erreichst du per SMS, über App, über WhatsApp oder auch mal über Facebook. Das hängt ganz davon ab, welchen Anbieter du wählst – und natürlich auch von deinen Vorlieben. Oft gibt es auch eine Hotline zum Anrufen; diese ist dann aber eher für Fragen rund um den Service gedacht als zum Wünsche übermitteln.

Wie bezahle ich für den Service?


Die meisten Anbieter nutzen PayPal als Zahlungsmittel. Den Link zur Rechnung bzw. zur Übermittlung der Zahlung senden sie dir nach Wunscherfüllung zu. Daneben sind auch Zahlungen per Kreditkarte möglich. Auf unserer Übersichtsseite haben wir das in einer Tabelle dargestellt, so dass du da gleich auf den ersten Blick siehst, wie du bei welchem Anbieter zahlen kannst.

Kann ich auch Trinkgeld geben?


Aber gerne doch! Wenn dein Butler sich echt gut gemacht hat, vielleicht sogar an das kleine Extra denkt, das du gar nicht bestellt hast, er dir aber trotzdem mitliefert, ist es doch schön, sich dafür erkenntlich zu zeigen. Beachte nur: Nicht immer ist die Person, die dir Sachen liefert, auch der Butler. Der Butler vermittelt in der Regel nur, ruft für dich im Restaurant an, schickt einen schon vorhandenen Lieferservice zu dir los, usw. Pass also auf, dass du dein Trinkgeld auch dem richtigen Menschen gibst.

Kann ich das Ganze erst mal testen?


Zum Testen bieten sich zwei Möglichkeiten an. Bei Butlern mit monatlicher Grundgebühr suchst du am Besten nach einem expliziten Testangebot. Der Anbieter Sixtyone Minutes lässt dich seinen Service gern kostenlos einen ganzen Monat lang ausprobieren, bevor du dich dann für (oder auch gegen) ein Abo entscheiden musst. Und die Butler auf Abruf testest du streng genommen eigentlich jedes Mal, denn hier werden Gebühren erst fällig, nachdem du denen auch zugestimmt hast. Du testest also fast schon automatisch, indem du deinen Wunsch übermittelst und dann schaust, ob dir die Kosten zusagen, bevor du deinen Wunsch fest in Auftrag gibst.